(Chormusik)²: Doppelchöriges Konzert in der Fuldaer Stadtpfarrkirche

plakat_flyerEin Konzert der besonderen Art wird am Sonntag, den 22. Januar 2017, um 17.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Blasius in Fulda zu hören sein: Unter Leitung von Regionalkantor Christopher Löbens singen das Vokalensemble tonART aus Fulda und das Vokalensemble St. Benedikt aus Hünfeld doppelchörige geistliche Werke verschiedener Epochen, u. a. von Palestrina, Schütz, Bach und Mendelssohn. Für die Zuhörer besonders interessant ist dabei die Raumwirkung, die sich bei einigen Stücken dadurch entfalten kann, dass die Chöre sich an unterschiedlichen Orten des Kirchenraumes aufstellen.

Den begleitenden Basso continuo-Part der barocken Stücke übernehmen Michael Jakob (Kontrabass) und Niklas Jahn (Truhenorgel). Stadtpfarrkirchenorganist Hans-Joachim Rill wird das Programm durch Orgelwerke von Pachelbel, Mendelssohn und Rheinberger an der großen Orgel der Stadtpfarrkirche bereichern.

Der Eintritt ist frei – um eine Spende nach dem Konzert wird gebeten.

Herzlich willkommen

tonART ist ein Vokalensemble, das sich aus jungen Kirchenmusikern der Region Fulda zusammensetzt.

Fast alle Mitglieder sind Absolventen des Kirchenmusikinstituts Fulda.

Das musikalische Repertoire des Ensembles umfasst neben gesanglichen Werken auch Bläser- und Orgelmusik.

kontakt@tonart-fulda.de